Pfarrnachrichten 11/2019 (C)

Liebe Mitchristen und Freunde von St. Pantaleon,

unser lieber Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki, hat in seinem diesjährigen Fastenhirtenbrief die besondere Bedeutung der Eucharistie für das Leben der Kirche betont. Das Schreiben trägt den Titel: „Wenn ihr als Gemeinde zusammenkommt“.

Angefangen von den ersten Christen, die unter der Verfolgung im vierten Jahrhundert in Todesgefahr die Eucharistie gefeiert haben, ist die sonntägliche Eucharistiefeier bis heute „Quelle und Höhepunkt“ aller Aktivitäten einer Gemeinde, so unser Erzbischof.

Das Bewusstsein für die besondere Bedeutung der Eucharistie müsse sich aber erneuern. Denn die Feier der Eucharistie dient sowohl der Sammlung aller Gläubigen um den Tisch des Herrn als auch der Sendung hinaus in die Welt. Kardinal Woelki ruft deshalb ins Gedächtnis, dass Eucharistie die „sakramentale Vergegenwärtigung von Tod und Auferstehung Jesu Christi ist“.

Eine Besonderheit des diesjährigen Fastenhirtenbriefs ist ein eingedrucktes „Gebet für den „Pastoralen Zukunftsweg im Erzbistum Köln“. Dieser Text soll die geistliche Dimension des zukünftigen Weges unserer Kirche gerade auch in unserem Erzbistum verdeutlichen helfen und ist für das unterstützende Gebet anempfohlen.

Der diesjährige Fastenhirtenbrief liegt als Broschüre gedruckt im Eingangsbereich der Kirche an gewohnter Stelle aus. Über diesen Link können Sie ihn im pdf-Format von der Webseite des Erzbistums herunterladen.

Persönlich bin ich unserem Erzbischof für dieses mutige und klare Wort sehr dankbar, das im Grunde zugleich eine Selbstverständlichkeit für den gläubigen Christen sein sollte. Leider ist die Selbstverständlichkeit, mit der ein Getaufter die sonntägliche Eucharistie allem anderem vorzieht, flächendeckend verloren gegangen.

Wo aber das Gespür für die Bedeutung der sonntäglichen Eucharistie verlorengeht, da gehen schneller als bemerkt auch die christlichen Werte verloren. Es wäre mehr als Schade, wenn unsere Gesellschaft Schritt für Schritt wieder ins dunkle Heidentum zurückfallen würde. Leider ist dies als progressive Tendenz auch in zahlreichen öffentlichen Debatten inzwischen erschreckend präsent.

Ihr Pfr. Dr. Volker Hildebrandt

 

Aktuelle Pfarrnachrichten im PDF - Format

Die Pfarrnachrichten liegen für Sie im PDF-Format bereit. Um PDF-Dateien lesen zu können, benötigen Sie den Adobe (Acrobat) Reader. Sollten Sie noch nicht über den aktuellen Adobe Reader verfügen, können Sie ihn durch anklicken des nachstehenden Logos herunterladen. Der Adobe Reader ist kostenfrei!

| Pfarrnachrichten 11 / 2019 (PDF, 69 KB)

==========================================

Web-Archiv Pfarrnachrichten

Die Pfarrnachrichten der vergangenen Wochen finden Sie im Web-Archiv Pfarrnachrichten

==========================================

Beichtgelegenheit: 11:00-12:00 (Mo-Fr); 17:00-18:20 Uhr (täglich)

  11:00 - 12:00 Uhr 17:00 - 18:20 Uhr    
  In der Regel folgende Priester: In der Regel folgende Priester:    
Montags Dr. Theo Irrgang Msgr. Dr. Cesar Martinez    
Dienstags Dr. Peter Irrgang Pfr. Dr. Volker Hildebrandt    
Mittwochs Dr. Nikolas Masmann Pfr. Dr. Volker Hildebrandt    
Donnerstags Dr. German Rovira Prof. Dr. Johannes Stöhr    
Freitags Dr. Thomas Schauff Pfr. Dr. Volker Hildebrandt    
Samstags   Dr. Volker Hildebrandt (bis 18 Uhr); ab 18 Uhr ggf. Prof. Stöhr    
Sonntags   Msgr. Dr. Cesar Martinez    
         

==========================================

Öffnungszeiten Pfarrbüro

Montag, Donnerstag und Freitag von 9.30 - 12.30 Uhr

Donnerstag von 16.00 - 18.00 Uhr

Kontakt

Katholisches Pfarramt St. Pantaleon
Am Pantaleonsberg 8
50676 Köln

Tel.: 02 21 / 31 66 55
Fax: 02 21 / 31 91 30

Mail: Sankt.Pantaleon(at)outlook.de